AUSZUG aus der SATZUNG

§ 2 Zweck und Aufgaben des Vereins
1. Zweck des Vereins ist die Förderung der Mildtätigkeit und der Völkerverständigung. Ein weiterer Zweck des Vereins ist auch die Beschaffung von Mitteln für die Verwirklichung dieser gemeinnützigen Zwecke durch andere steuerbegünstigte Körperschaften und Körperschaften des öffentlichen Rechts. Der Satzungszweck wird insbesondere verwirklicht durch die finanzielle Unterstützung von anderen steuerbegünstigten Körperschaften des öffentlichen Rechts bei der Verwirklichung von gemeinnützigen Zwecken im Sinne dieser Satzung.
Er ist eine parteipolitisch und weltanschaulich unabhängige Vereinigung mit dem Zweck, durch Bewusstseinsbildung für eine Verbesserung der Beziehungen und für eine Verständigung zwischen den Menschen Deutschlands und der Russischen Föderation zu wirken und Entwicklungen entgegenzutreten, welche die Verständigung zwischen beiden Ländern beeinträchtigen könnten.

2. Durch den Austausch von Informationen und Begegnungen zwischen Menschen aller beruflichen und sozialen Schichten des kulturellen, politischen, religiösen, wissenschaftlichen und wirtschaftlichen Lebens sollen beiderseitiges Verstehen und Vertrauen gefördert werden. Zu diesem Zweck sollen unter anderem Begegnungen, Seminare sowie Bildungs-/Studienreisen durchgeführt werden.

3. Mit der Durchführung von Spendenaktionen und Sammlungen im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen will der Verein Menschen in Notlagen durch finanzielle und/oder materielle Zuwendungen helfen und arbeitet dabei mit nichtstaatlichen und staatlichen Organisationen Russlands zusammen.

§ 3 Gemeinnützigkeit / Mittel und Vereinsvermögen
1. Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige und mildtätige Zwecke im Sinne des Abschnitts Steuerbegünstigte Zwecke der Abgabenordnung

2. Der Verein ist selbstlos tätig; er verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke.

>> vollständige Satzung